Die neue Messlatte: Informationen zum intelligenten Messstellenbetrieb.

Seit der Einführung des „Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende“ gibt es in Deutschland eine rechtsverbindliche Verpflichtung zum Einbau so genannter moderner Messeinrichtungen oder intelligenter Messsysteme (digitale Stromzähler oder Smart Meter). Dies betrifft seit 30.06.2017 alle Haushalte. Dabei werden schrittweise bis 2030 alle bisherigen "standard" Zähler durch moderne Messeinrichtungen oder intelligente Messysteme ersetzt.
Hintergrund dieser Einführung ist es, die Ziele der Energiewende zu erreichen. Und eines der wichtigsten Ziele lautet: Energieeffizienz. Hier kann ein digitaler Stromzähler Ihnen helfen, weil er den aktuellen Stromverbrauch sichtbar macht und somit einen besseren Überblick über Ihren Stromverbrauch und etwaige „Stromfresser“ schafft. Mit einem digitalen Stromzähler können Sie erkennen Sie, ob die alte Waschmaschine ersetzt werden sollte oder was es Sie kostet, wenn Sie Ihr TV-Gerät durchgehend im Standby-Modus lassen.

Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie mehr zum Thema intelligente Stromzähler.